32 m² Wohnträumchen

Wer meinem Blog schon länger folgt, weiß dass ich lange sehr beengt gewohnt habe. Drei Jahre lang habe ich mir mit meiner Mitbewohnerin 32 m² geteilt. Deshalb weiß ich ziemlich genau, was es bedeutet, es sich auf engem Raum schön zu machen. Aber es geht. Und das zeigt auch dieses wunderschöne Mini-Apartment.

Appartment 32 qm Schlafecke

Den größeren Teil des 32 m²-Apartments nimmt der Schlaf- und Wohnbereich mit Kachelofen ein. Dank großen Fenstern, weißen Wänden und hellem Holzboden wirkt das Zimmer groß und geräumig. Allerdings gibt es auch nur ein schmales Bett. Was das angeht wäre ich weniger kompromissbereit. Ich weiß aber ehrlich gesagt auch nicht, wo die Bewohnerin dieser Räumlichkeiten ihre Kleidung aufbewahrt. Aber einen Schrank oder eine Kommode könnte man hier wohl noch unterbringen. Ich habe auch nur eine Malm-Kommode als Schrank-Ersatz und komme wunderbar klar.

Appartment 32 qm Kamin

Appartment 32 qm Essbereich

Die Raumaufteilung des Apartments macht es möglich in der kleinen Küche einen Esstisch zu platzieren. Es gibt allerdings keinen Flur. Den habe ich in meiner 1 1/2-Zimmerwohnung aber auch nicht.

Vermutlich werden jetzt einige von euch aufheulen und protestieren, dass es kein normaler Mensch schafft, es in einer so kleinen Wohnung so ordentlich zu haben. Natürlich sieht es nicht immer so aus wie hier, aber ich behaupte, es ist zu schaffen. Man braucht einfach Disziplin. Das ist wie beim Figur halten wollen. Man muss dabei bleiben. Alles gehört immer wieder sofort zurück an seinen Platz, sonst versinkt man im Chaos. Dafür muss man natürlich ein ziemlich fanatischer Ordnungsmensch sein. Ich bin so einer eine Kandidatin. Vom Boden essen kann man bei mir nicht. Ziemlich staubig ist es auch. Aber IMMER aufgeräumt.

Appartment 32 qm Eingang Appartment 32 qm Couch Appartment 32 qm Bett Appartment 32 qm Bad

Fotos via interiorjunkie.com

Ich finde das Apartment jedenfalls ganz wunderschön und hätte ich nicht schon eine sehr vergleichbare, aber doch etwas größere Wohnung, würde ich zu dieser nicht nein sagen. Vor allem der Kamin hat es mir angetan. Er ist ein wahres Schmuckstück.

Welcher Ordnungstyp seid ihr? Herrscht bei euch oft Chaos oder räumt ihr wie ich alles immer sofort an seinen Platz zurück?

Mit Bergblut-Saft gesund in den Sommer

Detox: Ich habe es nochmal probiert. Diesmal sogar zwei Tage und statt der Classic Cleanse von Bergblut habe ich mich aufgrund meines gesundheitlich durchwachsenen Frühjahrs für die Immunity Cleanse entschieden. Bergblut - annablogie (7)

Gefühlt war ich von Februar bis Mitte April krank. Wahrlich kein schönes Gefühl und kein guter Start ins Jahr. Und ich muss wirklich sagen, es reicht! Aus diesem Grund habe ich mich entschieden erneut mit einer Detox-Kur meinen Körper zu resetten und mein Immunsystem wieder so richtig in Schwung zu bringen.

Vitamin-Booster per Post

Am Freitag konnte ich wieder ein hübsches silbernes Paket aus Tirol in Empfang nehmen. Diesmal doppelt so groß wie bei der ersten Lieferung. Darin enthalten zehn 0,5 Liter-Flaschen Saftkur von Bergblut, zwei kleine Flaschen Mandelmilch und der Hinweis, zu welcher Uhrzeit welcher Saft zu trinken ist. Extrem easy und damit perfekt für Getresste, die keine Zeit oder Lust haben sich mit komplizierten Anweisungen auseinanderzusetzen.

Bergblut - annablogie (9)

In den Tag gestartet bin ich mit Lemonade N°2. Danach ist man wach! Ziemlich zitronig, ziemlich scharf, nicht süß, aber eiskalt aus dem Kühlschrank der perfekter Kickstarter!

Nach Lemonade N°2 folgte Yellow N°1. Ihr wundert euch sicher, denn der Saft ist alles, nur nicht gelb.  Tatsächlich habe auch ich mich gewundert und nachgefragt. Geschäftsführerin Malu, die die Produktion persönlich überwacht und leitet, bestätigte mir im Telefonat, was  ich mir schon dachte:

“Unsere Säfte sind frei von Emulgatoren, Farbstoffen und anderen Zusätzen. Deshalb kann die Farbe der Säfte natürlich vom Bild abweichen. In diesem Fall haben wir für deine Lieferung außerdem eine neue Sorte Kurkuma verwendet, die offensichtlich sehr stark nachdunkelt und damit für die Farbabweichung verantwortlich ist. “

Klingt logisch und ist für mich nur ein weiteres Indiz, dass ich es definitiv mit unbehandelten Lebensmitteln zutun habe. Und natürlich kann in diesem Fall niemals ein Produkt 100 % dem anderen gleichen

Der Yellow N°1 ist neben dem Green N°1 und N°2 mein persönlicher Favorit. Die Ananas dominiert sehr, was diesen Bergblut-Saft leicht süß macht. Dennoch ist er durch den Schwarzen Pfeffer auch ein bisschen scharf. Die Komponenten erzeugen einen tollen Geschmack. Aber ihr müsst natürlich selbst probieren, denn Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Bergblut - annablogie (8)

Auf Yellow N° 1 folgte Red N° 1. Erdig, mild und sehr sättigend. Ich mag auch diesen Saft recht gerne und kann mich an der Farbe gar nicht satt sehen. Dieser Kandidat macht seinem Namen wirklich alle Ehre.

Wie beim letzten Mal hat sich so um 15:00 Uhr bei mir ein leichtes Hungergefühl breit gemacht. Dieses Hüngerchen habe ich mit einem Nickerchen und dem Green N°1 erfolgreich bekämpft. Beim letzten Mal bin ich stattdessen in die Innestadt gedüst. Ganz dumme Idee! Zu viele Verlockungen!

Auf diese drei Säfte folgten zwei grüne: Green N°1 und N°3. Green N°1 fand ich schon beim ersten Mal saulecker und bleibe dabei. Bei Green N°3 musste ich aber ehrlicherweise ein bisschen die Zähne zusammenbeißen. Der Saft ist nicht mein Geschmack. Ich war etwas Ingwer-overloaded und der ganze Kohl ist sicher sehr gesund, aber für meine Geschmacksknospen keine Freude. Aber darüber hat mich die Mandelmilch schnell hinweg getröstet! Zumindest ein bisschen, denn …

Bergblut Mandelmilch

… ich bin gegen rohe Mandeln allergisch und für mich bleibt es beim Nippen und Anschmachten der Milch. Dabei ist diese Mandelmilch sowas von lecker. Vor allem die Bergblut Milk N°2 mit Kakao. Sie schmeckt eigentlich fast genauso wie Kakao, nur nicht so süß. Ich hoffe deshalb immer noch auf eine Alternative von Bergblut. Vielleicht schubse ich ja mit diesem Beitrag was an …

Bergblut - annablogie (4)

Nun aber zu meinem Resümee: Diesmal habe ich zwei Tage Detox-Kur getestet. Schon am zweiten Tag habe ich morgens bemerkt, dass meine Wassereinlagerungen in den Beinen verschwunden sind. Ich trinke grundsätzlich zu wenig und der Unterschied war dementsprechend erheblich. Durch diesen Erfolg war ich natürlich motivierter, dennoch ist mir der zweite Tag nicht leicht gefallen. Ich habe von einem Steak mit Ofenkartoffel getäumt. Aber ich weiß auch, dass die beiden ersten Tage immer die schwersten sind. Da ich aber nur zwei Tage Kur geplant hatte, war ich am Abend noch mit meinen Mädels was essen. Das war bescheuert, ich weiß, aber es hat den Erfolg nicht geschmälert. Am Montag bin ich lange vor dem Wecker aufgewacht, habe mich motiviert ins Büro begeben und habe einfach so, locker flockig, 11 Stunden durchgearbeitet und war danach immer noch nicht müde. Und auch jetzt — es ist Mittwoch 00:36 Uhr — bin ich hellwach und voller Tatendrang.  So fit war ich seit Monaten nicht. Auf der Waage war ich nicht. Aber das ist auch nicht nötig. Meine Hosen rutschen. Aber abnehmen wollte ich diesmal auch gar nicht (owohl ich das natürlich eigentlich immer möchte). Ich wollte einfach nur endlich wieder fit werden und das bin ich offensichtlich!

©Fotos: annablogie

Ein Giveaway aus dem siebten Kissenhimmel

Ich schwebe gerade im siebten Kissenhimmel. Und wie auf Wolken fühlt es sich auch an, wenn ich auf meinen neuen kuscheligen hellgrünen Dekokissen liege. Erst habe ich mich gar nicht getraut, mich anzulehnen. Inzwischen möchte ich gar nicht mehr aufstehen. 

Kissen von adormio - annablogieDie schönen Dekokissen wurden  mir von Adormio* zum Probekuscheln zur Verfügung gestellt, worüber ich ziemlich happy bin, da ich schon seit Längerem das Internet nach schönen Kissen durchforste. Bisher konnte ich mich aber nicht entscheiden und freue mich nun sehr über diese frische grüne Brise auf meinem Sofa. Erst war ich ein bisschen unsicher wegen der komischen Puffel auf den Kissen, aber genau diese Puffel machen die Kissen neben der Knallfarbe so kuschelig und außergewöhnlich.

Aber nicht nur ich habe Grund zu Freude, sondern auch ihr, denn die liebe Desirée von Adormio hat mir ein weiteres 50×50 Dekokissen als Giveaway für euch zur Verfügung gestellt. Um welches Kissen es sich handelt und was ihr tun müsst, erfahrt ihr natürlich am Ende Betrags. Aber vorher zeige ich euch noch was sich sonst bei mir getan hat:

Es hat mich mal wieder in den Fingern gejuckt und ich habe im Wohnzimmer Möbel gerückt. Ganz zu Anfang sah es schon mal ähnlich aus, aber nach vier Monaten kommt mir diese Variante gegenüber der letzten jetzt doch wieder überraschend vorteilhaft vor. Immer wieder ein Phänomen.

Bei dieser Variante ist das Sofa jedenfalls sehr viel präsenter als vorher, was auch den Kissen zu Gute kommt. Aber das ist noch nicht alles: Ich habe eine meiner beiden Ikea Moppe-Schränckchen ins Schlafzimmer verbannt und stattdessen ein Ikea-Pflanzgitter aufgestellt. In Kombination mit dem Illuminationskabel, dem Kubus 4 und einer alten Apothekerflasche sieht alles gleich ganz anders aus. Die Flasche habe ich beim letzten Heimatbesuch bei meiner Frau Mutter abgestaubt. Sie hat immer die tollsten Sachen und auf dem Flohmarkt sind die Flaschen inzwischen auch leider gar nicht mehr so günstig.

Nun aber zur Verlosung ihr Lieben! Auf diesem Bild könnt ihr das Giveaway schon mal in Action bewundern:Kissen von adormio - annablogie

Der Gewinn:

Dekokissen Cozy Living Baumwollkissen Daisy (Größe: 50×50 cm, Füllung: 100% Entenfedern und Daunen)

111_0

Adormio war so freundlich und stellt dieses schöne Kissen im Wert von 39,90 Euro als Giveaway für euch zur Verfügung. Alles was ihr tun müsst um in den Lostopf zu hüpfen, ist mir hier oder unter den Facebook-Post in einem Kommentar mitzuteilen, was ihr dann mit dem hübschen Ding vorhabt. Das Teilen des Beitrags erhöht natürlich eure Gewinnchancen, denn damit hüpft ein weiters Los in den Topf. Vergesst nur nicht, mir das in eurem Kommentar mitzuteilen, damit ich das zweite Los berücksichtigen kann.

Die Regeln:
  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Verfasse einen Kommentar (WordPress oder Facbook).
  • Aktionsschluss ist der 09.05.2015 (00:00 Uhr).
  • Der/die GewinnerIN wird durch Losen ermittelt.
  • Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden.

Und falls euch Adormio gefällt, dann schenkt der Seite doch auch ein Like.

*Kooperation

Wunderschönes Stauraumwunder

Heute zeige ich euch ein weiteres Projekt der Architektin Clare Cousins. Ich bin absolut verliebt in dieses Raumwunder. Das Mini-Apartment ist nicht nur wunderschön ausgestattet, sondern bietet auch etliche intelligente Stauraumlösungen.

Flinders-Lane-Apartment-by-Clare-Cousins-Architects-Yellowtrace-03
Flinders Lane Apartment / Schlafzimmer

Das Flinders Lane Apartment wurde für eine kleine Familie geplant und befindet sich in einem für Melbourne typischen Altbau mit hohen Decken und viel natürlichem Licht von drei Seiten.

Warmes Holz statt kühler Mauer

In diesem Apartment wurden keinen Mauern hochgezogen, sondern durch Holzkonstruktionen praktische Wohnraum-Nischen geschaffen. Offen,  funktional, nicht allzu teuer und mit vielen vielen praktischen Regalen und Schränken ausgestattet.

Flinders-Lane-Apartment-by-Clare-Cousins-Architects-Yellowtrace-01
Schlafzimmer mit geöffneter Schiebetür
Flinders-Lane-Apartment-by-Clare-Cousins-Architects-Yellowtrace-02
Schlafzimmer hinter der verschlossenen Tür

Das Elternschlafzimmer ist durch eine dreifarbige Schiebetür vom Wohnzimmer abtrennbar. Das ermöglicht es, das Schlafzimmer vor neugiereigen Blicken zu verstecken oder es bei Bedarf in den Wohnbereich zu integrieren. Und mal unter uns, die Kombi aus hellem Holz und Apricot ist doch einfach nur wunderschön oder nicht?

Flinders-Lane-Apartment-by-Clare-Cousins-Architects-Yellowtrace-10
Wohn- / Essbereich mit Blick auf das Schlafzimmer

Die Holzkonstruktionen trennen das Elternschlafzimmer nicht völlig vom dahinter liegenden Kinderzimmer, bieten hinter Schranktüren versteckt, aber jede Menge Stauraum im Inneren des Schlafraums, als auch von außen.

Zudem bietet ein praktisches Halbgeschoss im Apartment weiteren Stauraum und darunter ist in einer Ecke sogar noch Platz für ein Mini-Homeoffice in Apricot.

Flinders Lane Apartment by Clare Cousins Architects
Küche mit goldener Armatur

Die Küche ist wird der Rest des Apartments aus hellem unbehandeltem Holz gefertigt und wirkt dank der goldenen Armatur un der weißen Arbeitsplatte sehr clean und sehr edel.

Flinders-Lane-Apartment-by-Clare-Cousins-Architects-Yellowtrace-08-e1402559965145
Das minimalistische Bad mit ein bisschen “Bling Bling”

Für ein bisschen “Bling Bling” sorgen im Badezimmer goldene Amaturen, die in Kombi mit den weißen Fliesen ebenfalls sehr edel und alles andere als 0815 wirken.

Fotos: Lisbeth Grosmann / Design Team: Clare Cousins, Dita Beluli, Jessie Fowler

Ein schönes Beispiel, wie man es sich auch auf engem Raum richtig schön machen kann. Allerdings war der Umbau wohl auch nicht ganz so günstig. Eine schöne Inspiration ist die Wohnung aber allemal!

Tropische Nächte im Schlafzimmer

Endlich scheint die Sonne und laue Frühlingsabende laden zum Grillen im Park und zum Entspannen auf Balkonien ein. Die Sonne macht mir aber nicht nur Lust auf frische Luft, sondern auch auf frischen Wind! Und zwar im Schlafzimmer.

Ich bereue inzwischen, dass ich meine Wand im Schlafzimmer dunkelgrau gestrichen habe. Das Grau ist zwar sehr schön, aber mir steht gerade der Sinn nach hellen Farben.

Schlafzimmer Manhatten

Ich überlege also umzustreichen. In der engeren Wahl sind sehr helles Hellgrau, ein heller Sand-Ton oder vielleicht sogar Mint oder Apricot. Aber bei den letzten beiden habe ich ein bisschen Angst, dass mein Farbfanatismus für die beiden Schönlinge abebbt und ich im Herbst wieder umstreichen muss. Von einer Entscheidung noch weit entfernt (Entscheidungen liegen mir nicht so), habe ich mich auf die Suche nach stimmungsaufhellenden Wohnaccessoires gemacht und finde den Gedanken an tropische Nächte in meinem Schlafzimmer gar nicht verkehrt.

Bei Etsy, H&M Home und Pinterest habe ich einige hübsche Wohnaccessoires in Mint und Apricot für den tropischen Look gefunden. Früchte wie Ananas und Melone sind neben Papageien und Flamingos ohnehin die neuen Kirschen, Eulen und Füchse der Saison.

Im Schlafzimmer nimmt aber vor allem das Bett den maßgeblichen Teil des Raumes ein. Aus diesem Grund hat die Wahl der Bettwäsche auch großen Einfluss auf die gesamte Raumgestaltung. Mir gefällt diese Wendebettwäsche von Esprit ziemlich gut. Sie erzeugt nicht nur Tropenflair, sondern lässt sich auch super mit Mint und Apricot kombinieren.

Wendebettwäsche-Set aus Mako Satin
Wendebettwäsche-Set aus Mako Satin
Wendebettwäsche-Set aus Mako Satin
Wendebettwäsche-Set aus Mako Satin

Der nächste Clou ist dieses Ananas-Nachtlicht. Ananas, Apricot und auch noch ein praktischer Nutzen. Das hübsche Teil ist für 84 Euro zu haben und außerdem in Gelb und in Türkis erhältlich.

PIÑA COLADA PINEAPPLE LAMP by goodnight lights
PIÑA COLADA PINEAPPLE LAMP by goodnight lights

Für die perfekte tropische Nacht ist natürlich Grün unerlässlich. Dschungel-Feeling kann man mit großblättrigen Pflanzenstauden, aber auch mit bedruckten Kissen und Palmen-Postern erzeugen. Tapeten wären auch eine Option. Aber zugegeben, eine gewagte …

Beverly Palm Pillow by HOUZZ
Beverly Palm Pillow by HOUZZ
Tapete mit Palmen
Martinique in Green by Harry Hanson

Und zu guter Letzt habe ich noch eine Smartphone Wallpaper-Empfehlung in Petto. Mit diesem Phone Wallpaper (Freebie)  von Lucky Day passt sogar das Handy als nächtlicher Begleiter zur heißen tropischen Nacht:

Flamingo-Wallpaper by luckydayblog.com
Flamingo-Wallpaper by luckydayblog.com

Wie steht ihr zum Tropen-Look im Schlafzimmer? Zu gewagt oder mal etwas anderes?

Wohntraum mit knalligen Akzenten

Ich verfalle gerade in einen Farbrausch. Die Sonne lacht und ich habe Lust auf Knallgelb, Kiwigrün und Türkis. Aber natürlich sind auch Mint und Apricot weiter im Rennen. Nächste Woche gibt es dann auch neue Fotos aus dem Wohnwahnsinn mit kiwigrünen Akzenten im Wohnzimmer. Bis dahin dürft ihr mit mir aber noch die Wohnträume anderer bestaunen:

Wohnzimmer
Wohnzimmer

Auf der anderen Seite der Erde, in Melbourne, haben Anwalt Will, seine Frau Lauren, ihre 11-Monate alte Tochter Matilda, Kater Clive und Hündin Daphne in einem modernen Cottage ihren Wohntraum wahr werden lassen. Geplant hat das Haus ein Design-Team von clare cousins architects.

Hell und frisch

Bodentiefe Fenster, hohe Decken, helle Oberflächen und knallige Wohnaccessoires machen das Domizil der kleinen Familie zu einem modernen Zuhause. Vor allem die vielen gelben Eyecatcher zaubern frische in die Räumlichkeiten.

Wohn-/Essbereich
Wohn-/Essbereich

Das Farbkonzept

Die komplette Inneneinrichtung ist hauptsächlich in Weiß und hellem Holz gehalten. Aufgepeppt wird die neutrale Kombi durch knallige Akzente in leuchtendem Blau und Gelb. Ein gewagter Komplimentärkontrast, der schon etwas Einrichtungsmut erfordert, mich aber völlig überzeugt!

Esszimmer
Esszimmer

Küche und Essbereich sind dem aktuellen Trend entsprechend offen geplant und bieten jede Menge Platz für Familie und Freunde.

Sitzecke
Sitzecke

Oasen der Ruhe

Schlafzimmer und Bad sind wesentlich schlichter gehalten als die restlichen Räume. Hier dominieren Weiß und helle Naturtöne. Knallfarben sucht man hier vergeblich, was aber nicht verkehrt ist, denn diese beiden Räume dienen ja meist hauptsächlich der Entspannung und Ruhe oder dem morgendlichen Wachwerden. Vor meinem ersten Kaffee brauche ich noch keine Knaller. Egal in welcher Form.

Fotos: Brooke Holm / Styling: Marsha Golemac / Source: www.homelife.com.au

Wie gefällt euch die knallige Kombi? Da kann man schon ins träumen geraten oder nicht?

Geliebtes Köln — immer einen Ausflug wert

Heute geht es mal nicht um Einrichtung oder DIY, aber trotzdem dreht sich der folgende Artikel ums Wohnen. Und zwar ums Wohnen in Köln.

Köln-Ehrenfeld - annablogie
Bahnhof Ehrenfeld

Köln, genauer gesagt Köln-Ehrenfeld ist meine Wahlheimat. Ich lebe seit dreieinhalb Jahren das kölsche Jeföhl und fühle mich hier pudelwohl. Ich liebe mein Veedel. Es ist multikulturell, hip und voll von besuchenswerten Locations. Tolle Cafés wie das Goldmund und Café Sehnsucht, die großartige Pizzaria Piccola und das Lisbät mit super leckeren herzhaften Crepes, jede Menge coole Bars und Clubs und natürlich etliche kleine Läden mit viel Charme sorgen dafür, dass man hier gar nicht mehr weg möchte. Ein Muss für alle Wohnwahnsinnigen sind übrigens die Läden Utensil, Retrosalon und Exquisit.

Ein weiterer Punkt für Köln: Die Kölner sind gut drupp und besonders die Kiosk-Kultur hier versetzt Besucher in Verzückung. Was wäre ein lauer Sommerabend in Köln auch ohne das obligatorische Kioskbier?

Köln Gebäude 9 - annablogie
Gebäude 9 in Köln-Deutz

Aber Köln hat natürlich noch viel mehr zu bieten. Neben unzähligen Brauhäusern, der närrischen Zeit und unserem Dom gibt es hier noch so viel mehr zu entdecken. Gerade habe ich auf er Suche nach zukünftigen Zielen für Sonntagsausflüge den Städteblog von Immowelt entdeckt. Das Online-Magazin berichtet über Events und Neueröffnungen, stellt Locations vor und informiert über bauliche Entwicklungen. Man findet dort auch interessante geschichtliche Hintergrundinformationen und natürlich Ausgehtipps. Nicht nur sehr praktisch für Köln-Besucher, sondern auch für alle, die sich schon ein bisschen auskennen, aber noch lange nicht genug haben. Ich habe jedenfalls eine Menge mir noch unbekannter Dinge dort entdeckt.

Eine weitere besonders schöne Möglichkeit Köln zu entdecken sind übrigens die vom Kölner Kuturklüngel organisierten kulturellen Weltreisen durch Köln: Ob eine Reise durch Kölns Morgenland, das lateinamerikanische Köln, Köln alla turca oder Expeditionen in andere Zuwanderermillieus der Stadt – der Kölner Kulturklüngel macht es möglich und bietet Interessierten die Möglichkeit sich über das multi-, inter- oder einfach kulturelle Leben Kölns zu informieren und viele neue Seiten der Stadt zu entdecken.

Bei Kulturklüngel handelt es sich um das Kölner Fremdenverkehrsamt für lokale Reisen. Das Amt bietet Interessierten fernab von den typischen Touri-Touren kulturelle Führungen durch Köln, die den Teilnehmern eine neue Sicht auf das multikulturelle Miteinander in Köln ermöglichen. Klüngel ist übrigens ein Kölsches Wort und steht unter anderem für das untereinander Vernetzten.

Im Alltagsgebrauch ist Klüngel im Kölner Raum allerdings auch positiv besetzt, im Sinne von „eine Hand wäscht die andere“, „Man kennt sich, man hilft sich“, „über Beziehungen verfügen“ oder netzwerken bzw. „vernetzt sein“. (Wikipedia, 10.06.2013)

Für kleines Geld führen die Reiseleiter ihre Besucher durch kölsche Mikrokosmen. Beispielsweise kann man das fernöstliche Köln mit dem Rad entdecken, an einer interkulturellen Ralley oder an einer Weltreise durch Nippes teilnehmen. Afrika, Asien, Lateinamerika oder der Balkan — die Reiserouten lassen kaum Wünsche offen. Die Kosten betragen in der Regel 22 Euro und sind auf circa 25 Teilnehmer beschränkt.

Ich hoffe ihr seid auf den Geschmack gekommen und möchtet Köln nun auch entdecken bzw. besser kennenlernen.

Fotos: annablogie/Anna Winterhoff

Ostern in Mint und Kupfer

Jetzt habe ich doch Ostereier bemalt und besprüht. Aber ich habe auch einen Sukkulent gepflanzt und mir mintfarbene und grüne Mini-Ostern auf den Tisch gezaubert. Nachdem hier seit Wochen nicht viel passiert ist, war es auch wirklich mal wieder Zeit für ein Mint-Mini-DIY.Ostereier anmalen - annablogie

Ich habe aber nicht nur Ostereier bemalt und besprüht und einen Sukkulent gepflanzt, sondern auch den Eierkarton aufgebrezelt. Eierkarton-Grau ist ja nicht gerade eine Knaller-Farbe.

So ist aus einem hässlichen grauen Verpackungsungetüm eine kleine hübsche Geschenkschachtel geworden, in der ihr natürlich auch kleine Schoki-Hasen und andere Kleinigkeiten verschenken könnt. Die goldenen Sprechblase war übrigens mal ein Geschenkanhänger von Hema. Irgendwann wird hier alles verwertet.

Ostereier-Idee - annablogie

Die Eier habe ich mit herkömmlicher Acrylfarbe bemalt und mit Kupfer-Spray aus dem Baumarkt besprüht. Um den gesprenkelten Effekt zu erzeugen, solltet ihr vorher unbedingt etwas herumprobieren. Denn hier kommt es darauf an, dass ihr nur leichten Druck auf den Sprühkopf ausübt. So tröpfelt die Farbe eher aus der Dose und verteilt sich nicht als feiner Nebel über die Eier.

Osterei in Mint - annablogie

Ostereier färben - annablogie

Ich benötigt einen schmalen Pinsel zum Auftragen der Farbe, Kupfer-Spray, vier Eier im Karton, eine Sprühunterlage, wenn möglich viel frische Luft und etwas worauf ihr die Eier stellen könnt.

Als Tipp: Ich habe eine Glasflasche mit großer Öffnung benutzt, um die Eier daraufzusetzen, sie zu besprühen und die Farbe trocknen zu lassen. Dann habe ich sie umgedreht und den Rest eingefärbt. Ganz easy eigentlich.

Osterideen - annablogie

Osterdeko - annablogie

Essen würde ich die mit Kupfer-Spray behandelten Eier aber nicht. Sie sind reine Deko-Eier. Blast die Eier doch vorher aus und backt daraus was Feines.

Übrigens: Ich ärgere mich ein bisschen, dass ich nicht statt Mint Apricot gewählt habe. Würde in Kombination mit dem Kupfer sich noch besser aussehen. Oder was meint ihr?

Najaaaaa, nächstes Jahr vielleicht … Jetzt ist bei annablogie jedenfalls erstmal wieder Schluss mit Osterzeug.

Fotos: annablogie

Ostereier — viel zu schade zum Verstecken

In einer Woche ist es bereits soweit: Der Osterhase versteckt hübsch und weniger hübsch bemalte Eier. Dabei sind viele der Eier sogar fast zu schade, um sie hinter Büschen und Sträuchern in Vergessenheit geraten zu lassen. Einige dieser schönen Ostereier-Ideen habe ich heute im österlichen Blogger-Körbchen. Noch ist ja ein bisschen Zeit kreativ zu werden. 

Da ich alleine wohne, habe ich es nicht so sehr mit saisonaler Deko. Daran erfreue ich mich lieber bei meinen Eltern und schaue was die anderen Kreativen für schöne Ideen auf den Tisch zaubern. Wann sollte ich auch diese vielen Eier essen, die ich bemalen würde?

Bevor es hier aber um dekorative Eier geht, brauchen wir einen Hasen:

Eulenschnitt
Foto: Eulenschnitt

Dieses Prachtexemplar habe ich im DaWanda-Shop von Eulenschnitt gefunden und könnte mir gut vorstellen, dass das hübsche Kerlchen mir auch das ganze Jahr auf die Finger schaut. Für mich also keine saisonale Hasendeko, aber gerade eine gute Gelegenheit euch mein Wunschkanninchen vorzustellen. Mit ihm könnt ihr von einer Reise à la Alice ins Wunderland träumen.

Nun aber zur Ostereierei. Im letzten Jahr habe ich euch schon erzählt warum zu Ostern überhaupt ein Hase Hühnereier versteckt. In diesem Jahr gibt es deshalb nur was fürs Auge und fürs kreative Einrichtingsherz.

Mein absoluter Favorit sind diese bepflanzten Eier von Gardenista:

Gardenista
Foto: Gardenista

Die Idee ist so einfach umzusetzen und der Effekt enorm. Und ich glaube wenn ihr heute loslegt, klappt das auch noch bis Ostersonntag.

Toll sind auch Schwarz/Weiß-Varianten. Weder altbacken noch langweilig. Diese kontrastreiche Kombi wirkt immer modern und stilvoll. Richtige Erwachsene-Ostereier:

Foto: Pantone
Foto: Pantone
Foto: ensuus.nl
Foto: ensuus.nl

Besonders stylisch finde ich folgende Variante: Sie ist bunt, aber nicht zu bunt. Verziert mit goldenem und schwarzem Filzstift sind diese Ostereier in jedem Nest der Knaller.

walkinlove
Foto: walkinlove.com

Ananas-Eier. Was soll ich dazu noch sagen. Es sind Ananas-Eier. Einfach großartig!

Foto: Studio DIY/Jeff Mindell
Foto: Studio DIY/Jeff Mindell

Die beiden nächsten Varianten sind etwas für Naturliebhaber. Braune Eier mit weißen filigranen Verzierungen und mit Naturfarben gefärbte Eier:

Kaley Ann
Foto: Kaley Ann
naturally dyed easter eggs
Foto: yourhomebasedmom.com

Gefärbt wurden die Eier mit Rotkohl, gelben und roten Zwiebeln, Paprika und Blaubeeren. Schön oder? So zart.

So, das waren meine gesammelten Oster-Inspirationen im Überblick. Wenn ihr noch nicht genug habt, schaut doch auch mal auf mein easter egg-Board bei Pinterest. Da sammle ich schon seit Februar Ideen. Hmm, vielleicht muss ich doch welche bemalen …

Wie steht es um euch? Seit ihr der Osterdeko-Typ?

Ikea Sneak Peek April 2015

Da bin ich wieder! Es war in den letzten Wochen still auf dem Blog. Nach der Grippe habe ich meinen Work-Life-Flow verloren. Ich war furchtbar schlapp, habe viel gearbeitet und musste erstmal wieder fit werden. Aber jetzt bin ich zurück und habe viele tolle Neuigkeiten vom Möbelschweden  im Gepäck:

Ikea Sneak April 2015
KNAGGLIG Kasten

Im gelb-blauen Cube ist im Moment allerhand geplant. Viele neue Einrichtungsaccessoires für DIYies und tolle neue Möbel die endlich mit dem Kabelsalat in allen Ecken aufräumen, werden im April gelauncht. Mein Favorit sind die Knagglig-Kisten. Aus Kiefernholz hergestellt, lassen sich die Kisten auch mit Farbe individuell bearbeiten. Dreimal dürft ihr raten, welche Farbe meine bekommen werden.

Aber die Kisten sind natürlich noch nicht alles: Ikea hat Ablagetische und Leuchten – die Art von Möbeln, die immer in Gebrauch sind – in praktische und stylische Ladestationen verwandelt.

Ikea Ladestation April 2015

Jedes Qi-fähige Smartphone wird automatisch geladen, sobald man es auf das Pluszeichen des in das Möbelstück integrierten Ladegerätes legt. Damit hat die lästige Suche nach dem verflixten Ladekabel ein Ende. Auch das ständige Ärgernis “zu kurzen Ladekabel” ist Geschichte und der Kabelsalat schrumpft. Herrlich!

Ikea Ladestation April 2015
VARV Standleuchte mit kabelloser Ladefunktion

Für einige beliebte, nicht Qi-kompatible Smartphones wird es passend zur neuen Design-Kollektion auch die VITAHULT Ladeschalen geben, die wie jede andere Hülle auch ganz einfach zu handhaben sind.

VITAHULT Ladeschale - annablogie
VITAHULT Ladeschale
Ikea Ladestation April 2015
NORDMÄRKE Dreifach-Ladestation

Ein weiterer Teil der Design-Kollektion ist eine kabellose Ladestation, die man selbst in die schon vorhandenen Möbel einbauen kann. Sie heißt JYSSEN und ermöglicht eine Gestaltung, die individuell auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Ikea Ladestation April 2015
JYSSEN Ladestation

Aber das ist ja noch lange nicht alles! Ein weiteres Highlight ist die LISABO Serie. Den Esstisch habe ich gestern schon bei Ikea am Butzweilerhof bewundert. Da gibt es ihn schon. Zumindest in der Fundgrube stand einer. Hübsches Ding! Sieht aus wie meiner, aber ist so schön hell.

So, das soll erstmal genug sein. Was sagt ihr? Auf zum Schweden oder ist nichts für euch dabei? Ich oute mich mal wieder als Ikealover. Es ist wie es ist. Auch gestern habe ich mir wieder ein paar Kleinigkeiten gegönnt. Darunter ein mintfarbenes Pflanzgitter über das sich meine Freundin und ich mit den Worten gefreut haben: “Boah, ist das geil”. Ein Pflanzgitter in Mint und ich drehe durch. Hehe, ich habe echt nen Knall!

BARSÖ Rankgitter für Übertopf
BARSÖ Rankgitter für Übertopf
© Inter IKEA Systems B.V. 2014

Analogie des Wohnens

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 986 Followern an

%d Bloggern gefällt das: